Diese Seite wird nicht mehr kontinuierlich aktualisiert.
Aktuelle Informationen zum Programm Städtebaulicher Denkmalschutz sind auf www.staedtebaufoerderung.info abrufbar.
Aktuelles Kongress Programm Bundestransferstelle Expertengruppe Begleitforschung Service
Stadt Lippstadt Stadt Lippstadt

Logo BundestransferstelleLogo der Städtebauförderung
Druckversion von www.staedtebaulicher-denkmalschutz.de/kongress/programm/

 

Logo BMUB

Programm

Vorläufiges Kongressprogramm, Detailänderungen sind möglich
(Stand 19.08.2015)

25.08.2015
Begrüßung
11.30 Uhr  

Grußworte des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Lippstadt

Michael Groschek
Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Christof Sommer
Bürgermeister der Stadt Lippstadt

Auftakt
11.50 Uhr  

Auftaktrede

Dr. Barbara Hendricks
Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

12.10 Uhr  

Einführungsvorträge

Freiraum in der historischen Stadt – Perspektiven im internationalen Vergleich
Helle Søholt
Gehl Architects, Kopenhagen

Freiraum im Wandel – Anforderungen an die historische Stadt von Morgen
Thies Schröder
thies schröder planungskommunikation

13.00 Uhr   Mittagsimbiss
Themenvorträge
13.45 Uhr  

Klimawandel ändert Stadtklima?
Muck Petzet
Muck Petzet Architekten

14.15 Uhr   Neue Mobilitätskultur?
Prof. Dr.-Ing. M.Arch. J. Alexander Schmidt
Universität Duisburg-Essen, Institut für Stadtplanung und Städtebau

14.45 Uhr   Altstadt (weiter)bauen?
Dr. Arnold Bartetzky
Universität Leipzig, Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas GWZO
15.15 Uhr   Kaffeepause
15.45 Uhr   Raum für Interaktion, Integration und Kultur?
Dr. Jörg Heiler
heilergeiger architekten stadtplaner
16.15 Uhr   Einführung in die Stadtrundgänge
Heinrich Horstmann, Fachbereich Stadtentwicklung und Bauen der Stadt Lippstadt
anschließend   Thematische Stadtrundgänge
19.30 Uhr   Abendprogramm
21.00 Uhr   Bei Interesse
Rundgang durch die Nacht…
entlang der Lippstädter Lichtpromenade
26.08.2015
9.00 Uhr   Arbeitsgruppen parallel: Teil I
   

AG 1 | Grün und Grau – Historische Stadtquartiere im Klimawandel
Moderation: Sabine Djahanschah, Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz

Andernach – die essbare Stadt
Dr. Lutz Kosack
Stadtplanungsamt der Stadt Andernach

Luisenstadt Berlin – Reaktivierung des Luisenstädtischen Kanals mit Engelbecken als innerstädtischer Frei-Raum
Klaus Lingenauber
Landesdenkmalamt Berlin

Bremer Neustadt – Wiederherstellung und Belebung des Hohentorparks
Swantje Berthine Knaut Bereich Planung und Bau, Referat Planung im Umweltbetrieb Bremen

    AG 2 | Bewegung und Barrieren – Mobilität und Materialien in der alten Stadt

Moderation: Dr. Markus Harzenetter, Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz

Lippstadt – Integriertes Mobilitätskonzept
Heinrich Horstmann
Fachbereich Stadtentwicklung und Bauen der Stadt Lippstadt


Umgestaltung des Herderplatzes – Anforderungen an Barrierefreiheit
Ursel Grigutsch
Stadtentwicklungsamt der Stadt Weimar
Prof. Dr.-Ing. M.Arch. J. Alexander Schmidt
Universität Duisburg-Essen, Institut für Stadtplanung und Städtebau

Barrierefreies Glückstadt
Dr. Lüder Busch
Fachbereich Technik und Stadtentwicklung der Stadt Glückstadt

    AG 3 | Lücken und Dynamik – Raum für Verdichtung und Kreationen

Moderation: Prof. Ingrid Burgstaller, Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz

Unterbringung von Flüchtlingen in leerstehenden Gebäuden in Sachsen
Michael Köppl
Sächsisches Staatsministerium des Innern

Umgang mit Dynamik in Norden
Dietrich von Hardenberg
Fachdienst Stadtplanung und Bauaufsicht der Stadt Norden

KUQUA Göttingen – Aufwertung und Entwicklung eines historischen Innenstadtquartiers
Thomas Dienberg
Dezernat Planen und Bauen der Stadt Göttingen

    AG 4 | Bühne und Begegnung – Belebte und bespielte Altstadträume

Moderation: Karl Jasper, Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz

Freiräume für Kinder und Jugendliche – Mitsprache, Zwischennutzung
Christina Peterburs
Planungsbüro STADTKINDER

Illingen – Ideenwerkstatt im öffentlichen Raum
Dr. Armin König, Bürgermeister der Stadt Illingen

BUGA 2015 in der Havelregion – Grün in der historischen Innenstadt von Havelberg
Klaus-Dieter Steuer
BIG-STÄDTEBAU

10.30 Uhr   Kaffeepause
10.45 Uhr   Arbeitsgruppen parallel: Teil II
12.00 Uhr   Rückkehr zum Stadttheater
12.30 Uhr   Abschlussvortrag
Burkhard Spinnen, Schriftsteller
13.30 Uhr   Ausblick und Abschluss

 

© 2017 Bundestransferstelle Städtebaulicher Denkmalschutz // Im Auftrag des BMUB vertreten durch das BBSR.
Alle Rechte vorbehalten // Webdesign: Netzformat Internetagentur // Stand: 16.12.15